Kennen Sie Katharina Wibmer?

Die Musikerin und AnStifterin begeistert sich seit ihrer Kindheit für Musik aus Osteuropa. 1986 gründete sie „Rózsák“, spielt Musik der Sinti und Roma, der 20er Jahre und osteuropäische Folklore. Seit 1991 auch Geigerin der „Maslband“. Mit Salvatore Panunzio, dem musikalischen Naturtalent, versiert auf fast allen Saiten-/Tastenintrumenten und Akkordeonist beim Zigeli-Winter-Quintett (Sinti-Swing) machen sie mit Witz und Esprit beim Maultaschenessen der AnStifter am Di, 13.4. (19:30 h) im Steinbergle Musik. Mit von der Partie: Smu Reblaus, Bänkelsänger und Dichter, der zwischen Heslach und Wien pendelt und, erfreulich, politischer Liedermacher geblieben ist. Zum Programm (bei freiem Eintritt) gehört immer auch Literarisch-Politisches – diesmal von Helmut Seiler, der sich seine Qualen von der Seele schreibt und über die Wanze des Geheimdienstes sinniert. Peter Grohmann will an diesem Abend Salz in alte Wunden streuen und nimmt die braune Stadtgeschichte aufs Korn. Alles in allem: Musik, Politik, Literatur, Infos, nette Leute, gutes Essen. Kapitalismus pur eben. Wir freuen uns auf Sie im Naturfreundehaus Steinbergle (Stresemannstasse 8). Anmeldung vorteilhaft: Unter allen Angemeldeten wird verlost! Ich freu mich, wenn ich Sie wiedererkenne!