Eröffnung
Ausstellung zur Homosexuellenverfolgung in der NS-Zeit

Ausgrenzung aus der Volksgemeinschaft
Ausstellung zur Homosexuellenverfolgung in der NS-Zeit
21. April bis 17. Mai im Rathaus

Eröffung am 21. April, 19.00 h im Grossen Sitzungssaal des Rathauses:

Die NS-Verfolgung Homosexueller in Stuttgart
sichtbar machen – Erinnern für die Zukunft

Grußwort der Stadt Stuttgart
Vortrag Dr. Burkhard Jellonek, Saarbrücken
Musikalische Umrahmung: Chor Rosa Note

Die Ausstellung ist bis 17. Mai zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Sie wurde konzipiert vom Kulturring Berlin e.V.
Die Veranstalter Weissenburg e.V. und Stadtarchiv haben sie durch lokale Zeugnisse zum homosexuellen Leben in Stuttgart ergänzt..

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.