Mit den AnStiftern nach Sils-Maria
Auf den Spuren von Friedrich Nietzsche


vom 10.–15. Juni 2013
mit Frank Ackermann und Rüdiger Vaas
Roof of Europe – so tauften die Engländer das Oberengadin und begeisterten sich für St. Mo- ritz. Nietzsche aber wählte das nahegelegene, beschaulichere Sils-Maria für seinen Aufenthalt. Und hier in Sils-Maria, dem »lieblichsten Winkel der Welt“«, erlebte er die Zeiten seiner höchsten Schaffenskraft, hier kam ihm auf einer seiner vielen Wanderungen der Gedanke der »Ewigen Wiederkehr des Gleichen« in den Sinn.
Das Haus und das Zimmer, worin Nietzsche in den Sommermonaten der Jahre 1881–1888 wohnte, wurden weltberühmt, und lang ist die Liste derer, die Nietzsche folgten, um in Sils-Maria Erholung und Inspiration zu finden: Thomas Mann, Hermann Hesse, Kurt Tucholsky, Albert Einstein, Richard Strauss, Claude Chabrol, Donna Leon…

Im »Philosophischen Café der AnStifter im Hegel- haus« hatten Frank Ackermann und Rüdiger Vaas die Idee, eine Reise (sozusagen vom Stuttgarter Hegelhaus ausgehend) zum Nietzsche- Haus in Sils-Maria anzubieten und zu organisieren – eine Reise, um auf den Spuren Nietzsches zu philosophieren und zu wandern, mit Lesungen und Gesprächen und kleineren Ausflügen: nach St. Moritz und Pontresina, nach Stampa, berühmt durch die Künstlerfamilie Giacometti, nach Soglio, dem »Tor zum Paradies«, wo Rilke sich eine Zeitlang aufhielt …

Weil das Nietzsche-Haus nur eingeschränkte Unterkunftsmöglichkeiten ohne Verpflegung bietet, werden wir Quartier nehmen im nahegelegenen »Silserhof«, einem Gästehaus, das Frühstücksbüffet mit 3-gängigem Abendessen anbietet; alle Zimmer mit Dusche, WC, Telefon und W-LAN.
Preis und Leistung:
5 Übernachtungen mit Halbpension, inklusive aller gesetzlichen Gebühren sowie freier Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und Bergbahnen im Oberengadin.
Im Doppelzimmer: 470 Euro je Person Im Einzelzimmer: 530 Euro je Person
Im Preis sind weiterhin enthalten die Nietzsche-Vorträge und Lesungen von Frank Ackermann und Rüdiger Vaas.
Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 100 Euro zu überweisen auf das Konto der AnStifter, Verwendungszweck: Sils-Maria.
Geplant ist, die Fahrt mit privaten Pkws zu organisieren und die Kosten anteilig umzulegen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie mitfah- ren möchten, selbst fahren und wie viele Mitfahrerplätze Sie haben.
Organisation und Anmeldung: Frank Ackermann Telefon 0711 – 61 24 92, Email: hegelhaus @ web . de (bitte ohne Leerzeichen)

Zur Person:
Frank Ackermann organisiert die Reisen der AnStifter und das »Philosophische Café im Hegelhaus«. – Zahlreiche Buchveröf- fentlichungen, u.a. »Schopenhauer – Kritische Darstellung seine Systems«, »Schiller als Schüler«, »Kant, Goethe, Schiller, Hegel: 100 Gedanken und Aussprüche« (4 Bände). – Wurde vor Jahren durch Nietzsches »Also sprach Zarathustra« angeregt, nach Sils-Maria zu reisen, hat sich seitdem für das Oberengadin begeistert.
Rüdiger Vaas ist Philosoph, Publizist sowie Astronomie- und Physikredakteur bei der Monatszeitschrift »bild der wissenschaft.« – Zahlreiche Buchveröffentlichungen, u.a. »Hawkings neues Universum«, »Gott, Gene und Gehirn«, »Tunnel durch Raum und Zeit« sowie Artikel und Es- says zur Kosmologie, Naturphilosophie, Wissenschaftstheorie, Anthropologie und Philosophie des Geistes. – Zu Nietzsche hat er vor allem über den »Gedanken der Ewigen Wiederkehr des Gleichen« gearbeitet.

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.