Pegida in Stuttgart? Nicht mit uns! Für Toleranz und Vielfalt

So, 17. Mai 2015, 13:30 Uhr
Querspange, Königstraße 45, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter & viele, viele andere
Wichtiges:
Verschlagwortet mit: Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus

Seit Donnerstag, den 7.5. ist ein Aufruf von Pegida in der Welt, am Sonntag, den 17.5. in Stuttgart aufzumarschieren. Schon im Januar konnten wir ein weithin sichtbares Zeichen für Toleranz und Vielfalt setzen.

Kommen Sie am 17.5. vorbei – ob mit Schild/Button/Trillerpfeife oder ohne.

Reden: Gökay Sofuoglu (Türkische Gemeinde Baden-Württemberg)
Sara Alterio (Forum der Kulturen)
Niko Landgraf (Landesvorsitzender DGB)
Moderation: Barbara Stoll

ACLI BW, AK „Euthanasie“ der Stolpersteine Stuttgart, Alevitische Gemeinde Baden-Württemberg, Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz, Amadeu Antonio Stiftung, Arbeitskreis Asyl Stuttgart, Atik-Stuttgart(Konföderation der ArbeiterInnen aus der Türkei in Europa), Attac Stuttgart, Bündnis90/Die Grünen KV Böblingen, Bündnis90/Die Grünen KV Ludwigsburg, Bündnis90/Die Grünen OV Böblingen, Bündnis90/Die Grünen Stuttgart, Bürgerchor Stuttgart, BürgerInnen-Parlament, Der Paritätische Stuttgart, Deutsch-türkischer Wirtschaftsdialog, Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart, DFG-VK Baden-Württemberg, DGB Baden-Württemberg, DGB Jugend Baden-Württemberg, DGB Stuttgart, DIDF Stuttgart, Die AnStifter, Die ASF- Stuttgart (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratische Frauen), Die Humanisten Baden-Württemberg, DIE LINKE Baden-Württemberg, DIE LINKE Ludwigsburg, DIE LINKE Regionalparlament Stuttgart, DIE LINKE Reutlingen, DIE LINKE Stuttgart, Die Naturfreunde Stuttgart e.V., Die Partei Stuttgart, DKP Stuttgart, Evang. Bildungswerk Hospitalhof, Forum Demokratischer Sozialismus Baden-Württemberg, Forum der Kulturen Stuttgart, Freundeskreis Asyl Mühlacker, Freundeskreis Asyl Ostfildern, Gehen Vergessen – Für Demokratie, IG CSD Stuttgart, Initiative 30.09., Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber, Initiative Rems-Murr nazifrei!, Junge Liberale Stuttgart, Jusos Baden-Württemberg, Jusos Rems-Murr, Jusos Stuttgart, Kings Club, Kommunales Kino Göppingen, Koordination Stuttgarter Stolperstein-Initiativen, KZ-Gedenkstätte Vaihingen Enz, Landesjugendring Baden-Württemberg, Linksjugend [’solid] Baden-Württemberg, Linksjugend [’solid] Stuttgart , Mauthausen Komitee Stuttgart, Miteinander statt Gegeneinander, Ulm, NaturFreunde in Stuttgart-Heslach e.V., NO Pegida in VS, No Pegida Stuttgart, Ökumenische Aktion Ohne Rüstung Leben, Parkschützerbüro, Pax christi Stuttgart, Pentaton Kulturnetz, Piratenpartei Stuttgart, REVO Stuttgart, see.feld Werkstatt für Dialog und Entwicklung, SPD Stuttgart, SPD Stuttgart-Ost, Stadtisten, Stadtjugendring Stuttgart, Stadtjugendring Stuttgart, Stuttgart bleibt BUNT, Stuttgart Ökologisch Sozial, Theaterhaus Stuttgart, Türkische Gemeinde Baden-Württemberg, Umsonst & Draußen, ver.di Baden-Württemberg, ver.di Jugend Stuttgart, ver.di Stuttgart, Verein für Internationale Jugendarbeit, VfB-Fanclub Rote Karte e.V., VVN Baden-Württemberg, VVN Stuttgart, Weissenburg, Weltladen an der Planie, Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften (Stand: 13.5., 16:22 Uhr)

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitet seit 2013 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

3 Gedanken zu „Pegida in Stuttgart? Nicht mit uns! Für Toleranz und Vielfalt

  1. Pingback: Die AnStifter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *